28. April 2007: Erfolgreiches SponsorInnenmüllsammeln: Junge Alternative JA! räumt auf mit altem Plunder im Bremgartenwald.

Die Junge Alternative JA! hat am vergangenen Samstag, 28. April erfolgreich ihre Finanzaktion, das SponsorInnenmüllsammeln, durchgeführt. Innerhalb von drei Stunden trugen sieben Aktivistinnen und Aktivisten der Jungen Alternative JA! insgesamt 173 Kilogramm Müll aus dem Bremgartenwald. Von der Küchenwaage über die obligaten Verpackungsresten bis zur Lederjacke und angebrannter Bratpfanne befand sich fast alles im Wald, was sicher nicht dorthin gehört. Der gesammelte Müll wurde von der städtischen Abfallentsorgung abtransportiert.

Noch vor der eigentlichen Sammelaktion hatten die JA!-Leute im Rahmen von Standaktionen im Länggassquartier Sponsorinnen und Sponsoren gesucht, welche die Junge Alternative JA! mit einem bestimmten Betrag pro Kilogramm gesammelten Abfall unterstützen.

Insgesamt konnte die Junge Alternative JA! auf diese sinnvolle Art und Weise ungefähr 2200 Franken einnehmen. Dieses Geld wird einen wesentlichen Teil der Auslagen der Jungen Alternative JA! für die Nationalratswahlkampagne decken.