Aktuell Aktionen Medien Parlament ja!rgon Porträt Kontakt Links

13. März 2005: Erfolgreicher Abendspaziergang

Gestern haben einige tausend Personen am 6. Antifaschistischen Abendspaziergang teilgenommen. Dies zeigt, dass sich viele Menschen nicht vom unverhältnismässigen und provokativen Polizeiaufgebot und willkürlichen Durchsuchungen daran hindern liessen, ihre verfassungsmässigen Grundrechte auszuüben und gegen den Faschismus zu demonstrieren.
Eine Kundgebung wurde nur deshalb möglich, weil sich besonnene Kräfte des organisierenden Bündnisses im letzten Moment auf den Dialog mit der Polizei einliessen. Während der ganzen Kundgebung verhinderte der interne Organisationsdienst eine Gefährdung der Demonstration, in dem er Provokationen, Sachbeschädigungen und Ausschreitungen verunmöglichte.

Die Junge Alternative JA! ist erfreut, dass auch noch zur sechsten Auflage des Abendspaziergangs viele junge Menschen gegen Faschismus in Staat und Gesellschaft demonstrierten. Die JA! hofft, dass sich diese jungen Menschen auch weiterhin in die politische Diskussion einbringen und ihre antifaschistische Haltung umsetzen, wenn es darum geht, Verschärfungen des Asylrechts zu bekämpfen, dem Partnerschaftsgesetz zum Durchbruch zu verhelfen, sich für gute Bildung und gegen den Abbau von Sozialwerken einzusetzen, oder die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit zu verteidigen.

Der Verlauf des gestrigen Abends zeigte, dass es möglich ist durch ein selbstdiszipliniertes Auftreten, politische Inhalte an die Öffentlichkeit zu bringen und das, von den Bürgerlichen geforderte massive Polizeiaufgebot ins Leere laufen zu lassen.